Pinzgauer Pechsalbe

Die Pechsalbe hat tiefe Spuren in der Volksmedizin des Pinzgaus hinterlassen und hat sich auch zu Recht bis heute in den Hausapotheken der Einheimischen gehalten.

Schon im Loferer Rezeptbüchl aus dem 18. Jhd. Finden wir, wie in vielen alten Schriften, ein Pechsalbenrezept:

… ein auch dermaßen gar guette Salben
Nimb ein feichternes Bech (Fichtenpech), das lind seye und nimb also vill lerchenen Lerget (Lärchenpech) und zerlaßes gemächlich auf einen Kolfeuer…

Die Wirkung der Pechsalbe

  • adstringierend (zusammenziehend)
  • entzündungshemmend
  • antimikrobiell (gegen Bakterien, Viren und Pilze)
  • herausziehend
  • wärmend

Finnische Forschergruppen konnten nachweisen, dass Harzsalben aus Fichtenharz in der Behandlung von Druckgeschwüren wirksamer sind als ein gängiges Hydrokolloid. In einer ihrer Studien heilten bei 12 von 13 Patienten die Druckgeschwüre unter Harzsalbe vollständig innerhalb von 6 Monaten ab. Sie fanden auch heraus, dass hausgemachte Fichtenharzsalbe das Wachstum eines hartnäckigen Keims hemmten. Weiters konnte der entzündungshemmende Effekt nachgewiesen werden.

Anwendungsmöglichkeiten
Bei kleineren Wunden wird die Pechsalbe direkt aufgetragen (die Wunde sollte bereits trocken sein und nicht mehr bluten!). Es zieht die Wunde zusammen und desinfiziert sie. Zudem wirkt sie besonders entzündungshemmend. Ebenso wird die Salbe bei Schwielen und kleinen Hautirritationen eingesetzt.

Weiters findet die Pechsalbe Anwendung bei Fieberblasen, Blasen an Händen und Füßen, bei Arthritis und bei Entzündungen (zB. Gelenksentzündungen). Bei Entzündungen sollte über Nacht eine Salbenauflage gemacht werden.

Splitter können mit der Pechsalbe ganz einfach herausgezogen werden: es wird ein wenig der Salbe aufgetragen und ein Pflaster darüber gegeben. Die Salbe zieht große und kleine Splitter mühlos aus der Haut und sorgt gleichzeitig dafür, dass keine Entzündungen entstehen.

Auch gegen Kalte Füße oder Verspannungen im Nacken kann man die Pechsalbe verwenden, da sie die Durchblutung fördert.