Beinwellsalbe

Der Beinwell trägt seinen Namen wohl daher, da man schon immer wusste, dass er „gut für die Beine“ ist. Beinwell musste früher sogar Knochen „zusammenwallen“. In Zeiten, in denen es für einen Knochenbruch noch keinen Gips gab, war er das Mittel der Wahl, um Knochen wieder zusammen wachsen zu lassen und zu heilen. Der Beinwell ist eine ganz alte und hochgeschätzte Heilpflanze. Eine gute Beinwellsalbe sollte auch heute in keiner Hausapotheke fehlen, da sie wirklich ein sehr gutes Heilmittel für viele Verletzungen am Bewegungsapparat ist.

Die Wurzel des Beinwell zu Salbe verarbeitet hilft nicht nur bei Prellungen, Blutergüsse oder Brandwunden, sondern auch bei Ekzemen, Gelenkschmerzen und Gichtknoten. Weiteres wird die Beinwellsalbe bei Ischias, Knochenbrüchen, Schleimbeutel- und Sehnenscheidenentzündungen angewendet. Auch bei schlechtheilenden Wunden ist die Beinwellsalbe noch heute das Mittel der Wahl unter Kräuterkundigen.

Aber nicht nur bei uns Menschen findet die Beinwellsalbe anwendung – auch bei Tieren mit Beinverletzungen wie es öfter mal bei Hunden oder Pferden vorkommt, wirkt die Salbe wahre Wunder.

Beinwellsalbe
30ml 7.-
60ml 12.-