Zeigt her eure Füße…

Kaum einem Körperteil wird so wenig Achtung geschenkt wie unseren Füßen. Dabei sind doch sie es, die uns Schritt für Schritt und Tag für Tag durch unser ganzes Leben tragen!

Fotolia_40679450_XXL_920512magazin

Deshalb wenden wir uns heute einmal unseren Füßen zu! Reichhaltige Pflege und Entspannung nach einem langen, anstrengenden Tag muss keine chemische Zusatzstoffe enthalten und ist ganz einfach und schnell zubereitet. Hier ein paar einfache DIY-Rezepte für gepflegte und entspannte Füße:

Wohltuende Fußbäder

Nach einer langen Wanderung, einem heißen Tag im Büro oder einem Tag am Strand: Die Füße freuen sich nach Schweiß, Hitze oder Schmutz besonders über ein wohltuendes Fußbad:

Olivenöl-Zitronen-Fußbad

  • 1 Tasse Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/4 Tasse Milch
  • 1 Esslöffel Honig
  • Wasser zum auffüllen der Fußbad-Schüssel

So geht’s:
lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und alle weiteren Zutaten beimengen. Dann für 15 Minuten die Füße in dem Bad entspannen lassen. Anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Fußbad mit Salbei

  • ein paar Stängel frischen Salbei
  • einige Stängel frische Pfefferminze
  • 3 Teelöffel frische oder getrocknete Lavendelblüten
  • 3-4 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • etwas Sahne
  • 10 Gramm grobes Meersalz

So geht’s:
Blätter von den Stängeln zupfen, grob hacken und in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Für 10 Minuten abdecken und ziehen lassen. Danach den Kräutersud abseihen und mit etwas warmen Wasser aufgießen. Öl und Sahne beimengen und das Salz im Fußbad auflösen. Füße rein und 15-20 Minuten entspannen!

Lästige Hornhaut kann nach dem Fußbad ganz einfach mit einer Hornhaut-Raspel abgeschabt werden. Damit die Füße anschließend streichelzart werden, verwenden wir danach einen entspannenden und feuchtigkeitsspendenden Fußbalsam:

DIY-Fußbalsam

  • 4 EL Jojoba- oder Mandelöl
  • 2 EL Bienenwachs
  • 1 TL frisches Aloe-vera-Gel
  • 10 Tr. Tropfen ätherisches Pfefferminz-, Rosmarin- oder Lavendelöl

Öl und Bienenwachs im Wasserbad auf etwa 70°C erwärmen bis das Bienenwachs vollständig geschmolzen ist. Das Aloe-Vera-Gel dazugeben und alles gut miteinander vermengen bis eine glatte Masse entsteht.

Die ätherischen Öle hinzugeben und in kleine Cremedosen abfüllen. Mit offenem Deckel abkühlen und aushärten lassen. Beschriften nicht vergessen! Kühl und dunkel lagern!

Wer seinen Füßen noch mehr gutes tun will, pflegt die Nägel noch mit einer Extraprotion Nagelöl aus:

  • 5g Babassuöl
  • 5g Jojobaöl
  • 2 Tr. ätherisches Öl nach Wahl (zB Lavendel, Zitrone..)
  • 1 Tr. Vitamin E

Alle Zutaten in ein kleines (Braunglas-) Fläschchen geben und alles gut miteinander vermischen. Am besten Abends auf die Nägel und die Haut um die Nägel großzügig auftragen und einmassieren.

Das Nagelöl kann natürlich auch für die Pflege der Fingernägel verwendet werden!

So gepflegt können sich die Füße dann am See oder in schönen Schuhen eindeutig sehen lassen 😉 Vergesst nicht, euren Füßen zu danken, dass sie immer für euch da sind und euch durchs Leben tragen! Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte!