der Meister des Waldes

Bald beginnt der Mai und das bedeutet, es ist Waldmeister-Zeit! In diesem Jahr findet man ihn aber bereits jetzt schon in voller Pracht. Wie ihr die aus dem grünen Kräutlein einige Köstlichkeiten zaubern könnt, verrate ich euch heute.

Die Waldmeisterbowle oder auch Maibowle genannt, ist das typische Getränk für die Walpurgisnacht oder auch die Maifeier. Ein köstliches, aromatisches und kühlendes Getränk für warme Mai-Tage!

Maibowle

  • 1 Bund Waldmeisterkraut (im Idealfall vor der Blüte gepflückt)
  • 3 TL Honig
  • 1 Flasche trockener Weißwein
  • 1 Flasche trockener Sekt

Das Waldmeisterkraut sollte über Nacht liegen bleiben, damit es leicht anwelkt. Dadurch wird es aromatischer und verströmt den typischen, süßen Waldmeistergeruch.

Den gekühlten Wein mit dem Honig vermischen und das Waldmeisterkraut kopfüber in den Wein hängen. Das ganze sollte 1 Stunde ziehen.

Nun wird der Waldmeister herausgenommen und die Bowle mit gut gekühltem Sekt aufgegossen.
Wer mag kann die Bowle dann noch mit ein paar Erdbeeren, Zitronen oder frischen Waldmeisterblättern verfeinern.

Maibowle für Kinder

  • ein Bund Waldmeister (im Idealfall vor der Blüte gepflückt)
  • 1,5 l  Apfelsaft
  • 1/2 l Mineralwasser
  • Saft einer Zitrone

Den Waldmeister kopfüber in den Apfelsaft hängen und 1 Stunde ziehen lassen.
Die Bowle dann mit Mineralwasser und dem Saft einer Zitrone auffüllen und kalt genießen.

 

Waldmeistersirup

  • 5-6 Hände voll Waldmeister
  • 700 g Zucker
  • 6 Stück Bio-Zitronen mit essbarer Schale
  • 1 l Wasser

Den frischen Waldmeister über Nacht liegen lassen, damit er wie bei der Maibowle anwelkt und duftet.

Zitronen waschen. 3 Zitronen schälen. Alle Zitronen auspressen, in einen Messbecher geben und auf 400ml mit Wasser auffüllen. Das Zitronenwasser mit dem Zucker und der geschälten Zitronenschalen aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat. Den Zucker-Zitronensud vom Herd nehmen, das Waldmeisterkraut hinzugeben und 5-6 Stunden ziehen lassen.

Den Sirup durch ein engmaschiges Sieb gießen und die Blätter gut ausdrücken.

Den fertigen Sirup noch einmal kurz erhitzen und heiß in saubere Flaschen abfüllen.

Gutes gelingen!

Tipp:
Wer die Bowle oder den Sirup im typischen grün haben möchte, muss noch Lebensmittelfarbe hinzufügen.